• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Rundtour zum Radfahren und Wandern auf der Insel Poel Insel Poel und Umland

Rundtour zum Radfahren und Wandern auf der Insel Poel

Von Fährdorf nach Gollwitz, dem nordöstlichsten Ort

Unsere Route führt uns zunächst von Fährdorf über Malchow nach Gollwitz, immer mit einem herrlichen Blick über die Breitlinglandschaft (ein sehr flaches, meist unter einem Meter tiefes Gewässer, von dem große Teile bei Niedrigwasser trockenfallen können). Malchow ist bekannt durch seinen Pflanzenzuchtbetrieb.

Mit Gollwitz erreicht man den nordöstlichsten Ort auf der Insel Poel. Von hier sind es nur wenige Minuten bis an die Ostsee.

Vor uns, nur durch einen schmalen und kleinen Wasserstreifen von der Insel Poel getrennt, liegt die Vogelschutzinsel Langenwerder. Man kann sie vom Ufer aus in gebührendem Abstand betrachten.

Entlang der Steilküste zum Schwarzen Busch

Vom Strand kommend, fährt man ein paar Meter zurück und biegt dann rechts auf einen wunderschönen, naturbelassenen Rad- und Wanderweg ab, der uns entlang der Steilküste zum Schwarzen Busch führt. Es geht durch herrlichen Küstenwald, der immer wieder den Blick auf die Ostsee freigibt.

Die Bäume und Büsche sind Schattenspender und Windschutz zugleich. Im Ort Am Schwarzen Busch gibt es einen der beliebtesten Badestrände auf Poel. Links in Richtung Kirchdorf ist hier auch die Cap-Arcona-Gedenkstätte zu besichtigen.

Weiter nach Kirchdorf mit seinem Hafen

Es geht immer direkt in Wassernähe auf einem ausgebauten Sandweg in Richtung Timmendorf weiter. Nachdem der Naturlehrpfad Rethmoor, Feuchtwiese und Dünenlandschaft durchquert wurde, erreicht man einen Asphaltweg, der geradeaus nach Timmendorf (2,5 km) führt. Hier biegt man links ab auf den Weg nach Kirchdorf, man kann die Kirchturmspitze schon sehr gut erkennen.

Unterwegs hat man von einer kleinen Anhöhe, dem Kikelberg, eine phantastische Aussicht. In Kirchdorf lohnt besonders ein Besuch des Hafens. Hier ist immer etwas los: Fischkutter laufen ein, Segelyachten liegen vor Ort oder Fahrgastschiffe kommen und fahren ab. In Kirchdorf sollte man sich außerdem die markante Backsteinkirche sowie die Reste der alten Wehranlage und das Heimatmuseum anschauen.

Schon grüßt der Timmendorfer Leuchtturm

Nächstes Ziel ist Timmendorf. Von Kirchdorf nach Timmendorf sind es nur 3,5 km. Es geht vorbei an Wiesen und Feldern. Schon von weitem ist der imposante Leuchtturm von Timmendorf zu sehen, der seit 1871 den Schiffen den Weg weist. In Timmendorf kann man in der Ostsee baden oder eine Wanderung entlang des Steilufers unternehmen. Wer etwas zu essen oder trinken möchte, hier gibt es auch Gaststätten und Restaurants.

Zurück zum Ausgangspunkt durch die schöne Natur

Der weitere Weg führt nach Hinterwangern. Von hier hat man eine richtig gute Aussicht auf die Hansestadt Wismar und die Wismarbucht. Die Silhouetten der drei Kirchen sowie die Werft sind deutlich zu erkennen. Hier kann man Natur pur genießen.

Für Naturliebhaber lohnt ein Abstecher nach Brandenhusen zum ca. 100 Hektar großen Naturschutzgebiet Fauler See - Rustwerder/Poel. Das Naturschutzgebiet darf nicht betreten werden, da es als Vogelschutzgebiet idealer Brut- und Rastplatz vieler Wasservogelarten ist. In der Luft ist vielstimmiges Vogelgezwitscher tausender Vögel zu hören. Tauchen Sie ein in dieses Naturerlebnis, es lohnt sich.

Von Brandhusen geht es über Weitendorf und Kirchdorf weiter nach Fährdorf, dem Ausgangspunkt der Tour.

Gesamtlänge der Tour: ca. 61 km

Tipp: Wander-, Radwander- & Freizeitkarten hier bestellbar
Unser Kartenprogramm für die Region Mecklenburger Bucht

Rundtour zum Radfahren und Wandern auf der Insel Poel

23999 Fährdorf

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Poel? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.